Seite empfehlenImpressum + Datenschutz

21. September 2016

Artikel bei Institutional Money

smart-invest: Notenbanken entkoppelten Börsenkurse von Realwirtschaft...mehr

14. September 2016

Trimesterbericht 3-2016

Die Analysten von smart-invest haben einen Rezessionsindikator entwickelt, welcher das bestehende Trendfolgekonzept ergänzt....mehr

smart-invest GmbH

Adlerstraße 31
70199 Stuttgart
Tel. 0711 / 18 56 27 30
Fax 0711 / 18 56 27 39
E-mail: info(at)smart-invest.de
Web: www.smart-invest.de

Registergericht Stuttgart HRB 724270

Geschäftsführer: Arne Sand und Max Schott

Die smart-invest GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Graurheindorfer Str. 108 in 53117 Bonn und Marie-Curie-Str. 24-28 in 60439 Frankfurt zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitiut.

Copyright smart-invest GmbH 2016, Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Informationen sind sorgfältig recherchiert. Eine Gewähr oder Haftung kann trotzdem nicht übernommen werden. Die Angaben auf dieser Internetseite dienen ausschließlich der privaten Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder ähnlichen Transaktionen dar. Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Keine Steuer- oder Rechtsberatung. Nachdruck oder Veröffentlichung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der smart-invest GmbH.

Die smart-invest GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Die Institut-Vergütungsverordnung beinhaltet aufsichtsrechtliche Mindestanforderungen an die Vergütungssysteme von Banken und Finanzdienstleistungsinstituten. Hiermit sollen schädliche Anreize zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken unterbunden werden. Dies dient der Sicherung der Finanzmarktstabilität.

Die smart-invest GmbH ist verpflichtet, über ein angemessenes Vergütungssystem zu verfügen. Als Institut mit einer Bilanzsumme von deutlich unter EUR 10 Mrd. müssen die allgemeinen Anforderungen der Instituts-Vergütungsverordnung beachtet werden. Die besonderen Regelungen für bedeutende Institute (§§ 5, 6 und 8 der Instituts-Vergütungsverordnung) sind nicht relevant.

Die smart-invest GmbH bietet ihren Mitarbeitern eine wettbewerbsfähige und faire Gesamtvergütung. Die Mitarbeiter erhalten angemessene feste Grundvergütungsbestandteile sowie grundsätzlich leistungs- bzw. erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile. Die Zahlung der leistungs- bzw. erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteile erfolgt für die Mitarbeiter laufend unterjährig. Eine signifikante Abhängigkeit der Mitarbeiter von der leistungs- bzw. erfolgsabhängigen Vergütung besteht nicht.

Die Vergütungssysteme sind auf die Erreichung der Kundenziele ausgerichtet. Es besteht nicht das Risiko des Eingehens unverhältnismäßig hoher Risiken. Die Angemessenheit der Vergütungssysteme wird jährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst.

Nach den Bestimmungen der Instituts-Vergütungsverordnung sind nur wenige Personen vom Regelgehalt der Offenlegungspflichten nach § 7 Instituts-Vergütungsverordnung betroffen. Die Schutzvorschrift zur Wahrung des Wesentlichkeits- und Vertraulichkeitsgrundsatzes gemäß § 7 Abs. 1 S. 1 Instituts-Vergütungsverordnung wird in Anspruch genommen.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden:

Anmelden Registrieren